Naturerlebnisbad Niederalfingen

Unser chlorfreies Naturerlebnisbad ist beliebt bei Alt und Jung und geöffnet.

Öffnungszeiten 

Mai bis Juni täglich 10 Uhr bis 18 Uhr
ab Juli täglich            9 Uhr bis 19 Uhr
 

Öffnungszeiten Bistro (Telefon 0171 6217876)

während des Badbetriebs ab 11 Uhr
Bei schlechter Witterung bleibt das Bistro geschlossen. 

Preise

 

Preise

Einzelkarte

 

Erwachsene (ab 18 Jahre)

3,80 €

Kinder u. Jugendliche (6-18 Jahre)

2,00 €

Kinder (0-5 Jahre)

frei

Schüler, Studenten, Azubis (Ü 18)

2,80 €

Abendkarte ab 17.00  Uhr

 

Erwachsene (ab 18 Jahre)

2,30 €

Kinder u. Jugendliche (6-18 Jahre)

1,50 €

Schüler, Studenten, Azubis (Ü 18)

2,00 €

Saisonkarte/Jahreskarte

 

Erwachsene (ab 18 Jahre)

60,00 €

Kinder u. Jugendliche (6-18 Jahre)

25,00 €

Schüler, Studenten, Azubis (Ü 18)

38,00 €

Zwölferkarte

 

Erwachsene (ab 18 Jahre)

38,00 €

Kinder u. Jugendliche (6-18 Jahre)

20,00 €

Schüler, Studenten, Azubis (Ü 18)

28,00 €

Familienkarte

50,00/Erw. plus 7,50 € für 1. u. 2. Kind; ab 3. Kind frei

Hüttlinger Familienkarte Kind (Einzel)

23,00 €/Kind

Einheimische Schüler mit Lehrer

frei

Auswärtige Schüler mit Lehrer

1,50 €/Person

Kindergarten

frei

Gruppeneintritt ab 10 Pers.

 

Erwachsene (ab 18 Jahre)

2,80 €/Person

Kinder u. Jugendliche (6-18 Jahre)

1,80 €/Person   

Schwerbehinderte

 

Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung von mehr als 50%

auf alle Eintrittskarten 50% Ermäßigung. Eine erforderliche Begleitperson (Merkmal "B") im Behindertenausweis hat freien Eintritt

 

Ihr Weg zum Eintrittsticket

Tickets gibt es an der Eintrittskasse oder auch vorab - bis zu zwei Tage im Voraus über das Online-Ticketsystem unter http://www.cm-access.de/huettlingen

Hier gibt es eine Kurzanleitung für das Reservierungssystem. 

 

Saisonkarten gibt es zu den regulären Öffnungszeiten im Einwohnermeldeamt. Für den Kauf ist ein Passbild in Papierform notwendig.

 

Zwölferkarten gibt es an der Kasse des Naturerlebnisbades und im Einwohnermeldeamt. 

 

Hüttlinger Familien können von der Hüttlinger Familienkarte profitieren, die als Saisonkarte für die gesamte Familie oder auch nur für ein Kind auf dem Einwohnermeldeamt gekauft werden kann. Auch in diesem Fall ist das Passbild in Papierform eines Erwachsenen notwendig.

 

Kennen Sie unsere Eintrittskarten zum Verschenken? Erhältlich auf dem Einwohnermeldeamt. 

 

Überblick gefällig?

Hier geht es zum Flyer

Naturerlebnisbad Niederalfingen

  • Naturerlebnisbad Niederalfingen
  • Schlierbachstraße 54
    73460 Hüttlingen
  • 07361 71422

Allgemeines

Das Naturerlebnisbad im idyllischen Schlierbachtal lädt zum Schwimmen, Planschen, Rutschen und zum mutigen Kopfsprung ins Wasser ein. Wohlbemerkt: In chlorfreiem Wasser. Das ist Badevergnügen ohne störendes Augenjucken oder –brennen. Das Wasser wird chemiefrei und biologisch in einem separaten Regenerationsteich gereinigt und ist herrlich klar.

Den Naturcharakter unterstreichen Natursteine, Sprungfelsen und ein flacher Kiesstrand. Kinder freuen sich beim Spielen am Bachlauf und im Matschbereich. Zur Entspannung pur gibt’s schöne Plätze auf dem gepflegten Grün und zum Genießen lädt das Bistro ein.
Gäste kommen längst von weither und schätzen das natürliche Badevergnügen.
Planschen mitten in der Natur.

Das Naturerlebnisbad Niederalfingen wurde im Juli 2006 als erstes voll ökologisch betriebenes Naturerlebnisbad der Region Ostwürttemberg in Betrieb genommen. 
Im bundesweiten Wettbewerb "Deutschland - 365 Orte im Land der Ideen" wurde das Naturerlebnisbad Sieger in der Sparte "Umwelt und Energie". Das Naturerlebnisbad ist damit offiziell "Ausgewählter Ort 2008".

Dem Naturerlebnisbad ist das Bistro angeschlossen. Bei kühlen Getränken auf der Sonnenterrasse kommt leicht Urlaubsstimmung auf. Familie Hannig bietet leckere Snacks wie Currywurst, mit hausgemachter Currysauce, Schnitzelwecken, Pommes, Wurstsalat, bunte Salate und vieles mehr an. Neben Eiskaffee, warmen Kaffeespezialitäten wie Kuchen gibt es eine breite Auswahl an Speiseeissorten.

Route anzeigen

Entstehung und technische Daten

18.11.2004 Beschluss über Sanierung des Waldfreibads und Beauftragung der Büros WasserWerkstatt Schmitt und Planungsbüro Grafinger mit der Ausarbeitung einer Machbarkeitsstudie

22.04.2005 Besichtigung der Naturerlebnisbäder in Kaufering und Wallhausen

12.05.2005 Vorstellung der Machbarkeitsstudie für ein Naturerlebnisbad durch die Büros WasserWerkstatt Schmitt aus Bamberg und Planungsbüro Grafinger aus Bergkirchen

12.05.2005 Grundsatzbeschluss – Sanierung als konventionelles Freibad oder Sanierung zum Naturerlebnisbad
= Sanierung zu einem Naturerlebnisbad mit einem frühesten Baubeginn im September/Oktober 2005

18.-20.05.2005 Grundwasserbohrung im Naturerlebnisbad zur Speisung des Bades

09.06.2005 Beauftragung Machbarkeitsstudie für Umbau des Umkleidegebäudes an Architekten Krämer, Brenner, Liebel

30.06.2005 Genehmigung der Planung für das Naturerlebnisbad durch den Gemeinderat mit Gesamtkostenfestsetzung auf 1,2 Mio.

28.07.2005 Beauftragung des Architekturbüros Hariolf Brenner. Ellwangen für den Umbau des Umkleidegebäudes im Naturerlebnisbad

Aug. 2005 Unterzeichnung Bauvertrag mit Fa. Andreas Stark GmbH, Aalen

15.09.2005 Spatenstich

27.10.2005 Beschluss über die Erweiterung der Liegewiese

27.10.2005 Beschluss über die Anlegung eines Bachlaufs beim Kinderbecken

17.11.2005 Beschluss über die Umzäunung des Naturerlebnisbads

14.12.2005 Beschluss über die Verpachtung des Bistros

19.01.2006 Beschluss über die Fällung von Pappeln im Naturerlebnisbad

09.03.2006 Vergabe Außenanlagen und Vegetationsbereich an Fa. Stark, Aalen

09.03.2006 Beschluss über die Schaffung von Ausweichparkplätzen

12.04.2006 Umkleidegebäude – Festlegung der Innenausstattung und Gestaltung der Terrasse

04.05.2006 Vergabe zur Erstellung einer Brücke über den Schlierbach

22.06.2006 Endgültige Festlegung des Einweihungstermins für das Naturerlebnisbad
= 28. Juli 2006

Baubeschreibung, technische Daten:

Gesamtfläche Nutzungsbereich+Filter: ca. 2.500 qm

Liegefläche: ca. 9.000 qm

Wasservolumen: ca. 2.830 cbm

Bade-/Nutzungsbereich: ca. 1.725 qm

    Schwimmerbecken 1.025 qm
    Springbereich, Aktionsbecken 120 qm
    Strandbereich 500 qm
    Kleinkinderbereich ca. 70 qm

Wasserumwälzung gesamt ca. 80-480 cbm/h im Mittel 180 cbm/h

Gesamtfläche Pflanzenfilter und Regenerationsbecken: ca. 770 qm

    Filter 1 (Neptunfilter), extern 520 qm
    Filter 2 (Biofilter mit Regeneration und Aquakultur) 350 qm

Beschickung des Filters gesamt ca. 80 – 320 cbm/h
Gesamtumwälzung max. ca. 8.000 cbm pro Tag, d.h. das gesamte Bad wird am Tag ca. 2,5 mal komplett umgewälzt.

Technische Daten:

Wasserspiegelhöhe auf 402,35 müNN, ca. 10 cm Unterschied zur früheren Beckenkante.
Für das neue Becken wurden die vorhandenen Wände des bestehenden Beckens weiterverwendet.
Fläche Becken alt:  1.450 qm
Neptunfilter liegt auf Höhe von 407,00 müNN, ca. 5,00 m höher als Wasserspiegelhöhe.
Wassertiefen:  Sprungbereich    3,40 m
Schwimmerbecken    2,00 bis 2,20 m
Nichtschwimmerbecken   bei max. 1,30 m
Bachlauf/Kleinkinderbereich   max. 0,50 m

Badenutzung:

    Schwimmerbecken mit 50 m Bahnen
    Nichtschwimmerbecken mit Kiesstrand und Breitrutsche
    Kleinkinderbachlauf separat
    Sprungbereich, Aktionsbecken mit Sprungturm
    Abdichtung:
    Gesamtanlage mit 1,5 mm Abdichtungsbahn aus Polyethylen abgedichtet.
    Darunter liegt ein Schutzvlies als Schutz gegen mechanische Beschädigungen.
    Regenerationsbereich nährstoffarmes Wasserpflanzensubstrat von 10 bis 15 cm auf Folienabdichtung.
    Springer und Schwimmerbereich keine Kiesschüttung zur besseren Reinigung des Bodens.
    Im Sprungbecken liegt ein Grundablass, um das Becken im Frühjahr zur Reinigung vor Saisonbeginn abzusenken.

Entleerung:
Grundablassleitung wurde weiterverwendet.
Chemisch unbelastetes Wasser wird in den Bach eingeleitet.
Nutzbecken wird maximal einmal pro Jahr vor Beginn der Badesaison entleert.

Speisung:
Speisung des Bades mit Brunnenwasser aus ca. 100 m Tiefe.
Befüllung des kompletten Nutz- und Badebereiches ca. 14 Tage.
Nachspeisung im Badebetrieb durch Brunnenwasser. 
Keine Frischwasserzugabe aus dem Leitungsnetz notwendig.
Speisung der Außen- und Innenduschen, sowie Toilettenspülung.

Wasserkreislauf:
Einspeisung durch 6 Eindüsungen an 4 Beckenstirnseiten und horizontale Durchströmung durch Tiefenausströmer des Beckens.

Oberflächenabsaugung von Schwimmstoffen durch Überlaufrinnen und einen Skimmer.

Umwälzung des gesamten Wasservolumens von ca. 3.600 cbm maximal innerhalb von 0,4 Tagen.

Wasserkreisläufe erfolgen über die Pflanzenfilterfläche. Die Umwälzmenge durch den Filter beträgt ca. 100 bis 320 cbm/h.

    Kreislauf I (max. 260 cbm/h) gesteuert über Zeitschaltuhren und Systemsteuerung.
    Kreislauf II am Nutzbecken (max. 80 cbm/h) ist zusätzlich über eine Zeitschaltung in Betrieb.
    Kleinkinderbachlauf Umwälzung  ca. 10 – 30 cbm/h.
    Erneuerungsrate des Badewassers in 1,0 bis 1,5 Std.
    Entleerung über den Bodenablauf zum Vorfluter.

Technikbetrieb, Pumpenkreisläufe:

Kreislauf 1:  Filterbecken 1 Neptun-Filter  Skimmerbetrieb und Überlaufrinnen.
Vollautomatische Steuerung
Filterkörper besteht aus Edelsplitt
Durch Verdüsen wird das zu reinigende Badewasser belüftet und gleichmäßig auf der Oberfläche verteilt. Das Wasser sickert durch den Filterkörper und wird über biochemische u. physikalische Prozesse gereinigt.
Besonders wichtig ist hierbei die Phosphatelimination 

Kreislauf 2:  anliegendes Filterbecken 2
Filterbetrieb des Pflanzfilters am Becken.

Verdunstungsrate bzw. Zuführungsrate je nach Witterung zwischen 5 und ca. 10 cbm/Tag.

Wasserqualität:
Grenzwerte für Naturbäder gemäß „Verordnung über die Qualität von Schwimm- und Badebeckenwasser“ vom 04. August 2000.
Mikrobiologische Parameter:

    Escherichia coli 100 ml     zwingender Wert 100 ml
    Enterococcen 100 ml       zwingender Wert 50 ml
    Pseudomonas 100 ml      zwingender wert 10

Physikalische und chemische Parameter:

• pH-Wert     zwingender Wert 6 – 9

 

Besucherzahlen:
Bemessung bzw. Belastbarkeit der Badeanlage
ca. 900 Badegäste täglich
Maximale Belastung ca. 1.200 bis 1.400 Badegäste.
Bemessungsgrundlage hierfür die FFL-Richtlinie für die Reinigungsleistung.

Bauzeit:
Baubeginn am             14.09.2005
Bauende/Eröffnung      28.07.2006
Bauzeit                       ca. 10 Monate 

Naturnah

Informationen über die Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer, mit einer Übersicht über öffentliche Schwimm- und Badeteichanlagen in Deutschland, finden Sie hier.