Aktuelles

11.09.2020 09:57 Alter: 76 days

Bitte beachten: Wasser- und Abwassergebühren

Vorauszahlungsrate zum 30.09.2020 wird fällig


Die 2. Vorauszahlungsrate wird zum 30.09.2020 fällig. Der Vorauszahlungsbetrag sowie die Bankverbindungen der Gemeinde sind auf den ergangenen Bescheiden ersichtlich.

Der Vorauszahlungsbetrag bleibt unverändert.
Durch das von der Bundesregierung beschlossene Corona-Konjunkturpaket wird die Umsatzsteuer im Bereich der Wasserversorgung, zunächst bis 31.12.2020 befristet, von 7 % auf 5 % reduziert. Die zuvor mit der Verbrauchsabrechnung im Februar 2020 festgesetzten Vorauszahlungsbeträge bleiben unverändert. Der geminderte Steuersatz wird in der Verbrauchabrechnung 2020, die im Februar 2021 erstellt wird, berücksichtigt.

Bitte geben Sie bei der Überweisung der Wasser-/Abwassergebühr das auf dem Bescheid angegebene Kassenzeichen an.

Die Zahlung per Scheck gilt mit dem Tag des Eingangs bei der Gemeindekasse als geleistet.

Von den Gebührenpflichtigen, die der Gemeinde ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, werden die jeweiligen Beträge termingerecht vom mitgeteilten Bankkonto abgebucht.
Prüfen Sie ggf. den Dauerauftrag bei Ihrer Bank. Sollte dort im Verwendungszweck noch das bis 2016 von uns geführte Buchungszeichen (5.8888…) genannt sein, ersetzen Sie dieses bitte gegen das derzeitige Kassenzeichen (100…).

Gebührenschuldner, die der Gemeinde bislang noch kein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, haben die Möglichkeit, mit diesem Formular der Gemeinde ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, Tel. 07361 9778-26.

Ihr Steueramt