Aktuelles

Verabschiedung Wolfsteiner

Ein neues Gesicht für das Kommunale Seniorenbüro Hüttlingen


v.l.n.r: Andrea Weker, Herbert Wanner, Rudolf Böhme, Jutta Wolfsteiner, BM Günter Ensle

Am Dienstagnachmittag verabschiedete Bürgermeister Günter Ensle die seitherige Leiterin des Kommunalen Seniorenbüros, Jutta Wolfsteiner.

Das Kommunale Seniorenbüro Hüttlingen wurde im April 2017 im Roten Schulhaus eröffnet. An der Konzeptionierung war Jutta Wolfsteiner maßgeblich beteiligt. Mit großem Einsatz und Elan beantwortete sie seither im 14-tägigen Rhythmus sämtliche Fragen zu Themen wie Unterstützungs,- Betreuungs- und Pflegesituation für Betroffene und Angehörige, Patientenverfügung und andere, insbesondere für Senioren relevante Themen. 

Bürgermeister Günter Ensle bedankte sich für die gelungene Aufbauarbeit und die zahlreichen Anregungen, mit denen sich Jutta Wolfsteiner eingebracht habe. Ein solches ehrenamtliches Engagement sei in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich und daher umso mehr wertzuschätzen.

Wolfsteiner betonte, die Zeit im Kommunalen Seniorenbüro sei stets interessant und abwechslungsreich gewesen – besonders erwähnen wolle sie jedoch die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. Sie werde gerne der Gemeinde als Mitglied der Steuerungsgruppe für das Seniorenkonzept für Hüttlingen erhalten bleiben, auch die Vortragsreihe bei den Frühstückveranstaltungen in der Begegnungsstätte werde sie weiter fortführen.

Die Nachfolge von Jutta Wolfsteiner wird ab Januar 2019 Rudolf Böhme übernehmen, der bereits seit längerem gemeinsam mit Jutta Wolfsteiner das Kommunale Seniorenbüro betreut hat.

Bürgermeister Ensle bedankte sich auch bei ihm für die Bereitschaft, ein Ehrenamt ausüben zu wollen und wünschte ihm einen guten Start in seine neue Tätigkeit.