Veronica Gonzalez & Band „NAVIDAD LATINA“


Zauberhafte Melodien, jazzige Harmonien, packende Rhythmen aus Lateinamerika lassen altbekannte Weihnachtslieder in neuem Glanz erstrahlen.

Die Menschen Lateinamerikas sind oft wahre Lebenskünstler. Jeder einzelne Tag soll im Leben gefeiert werden. Wie diese Feier auf harten Kirchenbänken in Lateinamerika klingt und welch schöne Rituale es dort in der Weihnachtszeit gibt, das präsentiert dieses Programm!  Nicht weniger festlich, aber rhythmisch getrieben von dem angeborenen Temperament und der Lebensfreude der Latina, die ihre überschäumende Freude über die Geburt Jesu mit Singen und Tanzen zum Ausdruck bringen. Von der Karibik bis nach Feuerland, von den Höhen der Anden bis hinunter zu den Stränden am Pazifischen Ozean wird in sinnlichen wie heiteren, melodienreichen Liedern und Dankgebeten die frohe Botschaft der Weihnacht verkündet.. In diesen Liedern steckt eine tief gehende, fröhliche und sinnliche Musik - Schätze, die vor der Vergessenheit bewahrt werden müssen.
Weltmusikerin Veronica Gonzalez (Vocal, Gitarre, Charango) hat sich speziell dafür eine professionelle Band zur Seite gestellt. Ihre klare, wandlungsfähige Stimme  wird getragen und unterstützt von Markus Büttner (Gitarre), Victor Mamani (Percussion, Flöten), Greco Acuna (Percussion), Rodrigo Santa Maria (Vocal, Gitarren), Alejandro Soto (Gitarre, Akkordeon Keybord) und Luise Bestehorn (Vocal).
Ein kulturelles, fröhlich machendes Kontrastprogramm zu einem Ereignis das überall auf der Welt mit eigenen Traditionen gefeiert und begangen wird.
FREITAG, 21 .12 .2018, 20 Uhr,  FORUM HÜTTLINGEN
VVK: 15,40 € (inkl. 10% VVK Gebühr) - AK: 18,00 €

Karten gibt es im Rathaus bei Christina Bauhammer (07361) 977814,
mail: christina.bauhammer(at)huettlingen.de; Touristikservice Aalen (07361) 522359

KLEINKUNSTFRÜHLING 2019

Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkappelle „Live 2019 – Nix wie no“

FR – 15-03-2019 * 20 Uhr  Bürgersaal Hüttlingen

Die neue Show der Stumpfes mit Vorstellung der neuen Ostalbhymne.

OBACHT: Skrupellose Hausmusik hier in der Nähe: Manne, Benny, Flex und Selle - HERRN STUMPFES ZIEH & ZUPF KAPELLE spielen musikalische Kracher, von denen sie zum Teil selbst bis vor kurzem noch gar nichts wussten. Selbst Wiederholungstäter (und es werden immer mehr) wissen nicht, was auf sie zukommt und Neulinge erst recht nicht. Aber so viel sei verraten:
Astreiner Satzgesang mit Spitzenbegleitung anhand von etwa 20 Instrumenten, kurzweilig, meist schwäbisch dargeboten. Lieder aus dem schier unermesslichen Erfahrungsschatz der 4 Unterhaltungsminister. Nix wie no!

VVK: 25,30 (inkl. 10% VVK Gebühr) AK: 27 €

Thomas Fröschle "ENDE LEGENDE"

DO – 28-03-2019 * 20 Uhr  Forum Hüttlingen

FRÖSCHLE zeigt, wo wir im Alltag getäuscht werden! Er deckt auf, ob wir wirklich auf dem Mond waren. Wie der push-up-BH funktioniert. Wie uns Hotelzimmer Frische vortäuschen. Warum noch nie ein Vogel Strauß seinen Kopf in den Sand gesteckt hat. Warum es bei Playmobil keinen Hals-Nasen-Ohren Arzt gibt. Was der Vogel des Jahres bei der Preisverleihung sagen würde. Und der FRÖSCHLE demonstriert, dass wir keinen freien Willen haben, aber das Leben trotzdem ganz schön ist.

VVK: 19,80 € (inkl. 10% VVK-Gebühr) AK: 23 €

Andreas Rebers & Geschwister Well „Bergpredigt“

SO – 07-04-2019 * 19 Uhr  Bürgersaal Hüttlingen

Seit vielen Jahren verkündet Andreas Rebers nun schon die mehr oder minder frohe Botschaft des Kabaretts. Er wurde mehrfach ausgezeichnet und seine Pilgerreisen führten ihn von Belgrad nach Bagdad und von Helsinki bis nach Hörbach. Und so begab es sich, dass Reverend Rebers auserwählt wurde, eine Bergpredigt zu halten und die Ordensschwestern und -brüder der Geschwister Well zu sich zu rufen, damit es auch eine schöne Liturgie hat. Und weil ihr doch nicht alle auf den Berg hinauf steigen könnt, kommt der Berg ausnahmsweise zu euch. In Hüttlingen präsentieren Rebers und die Geschwister Well ein hochmusikalisches Hochamt, das dem opportunistischen Zeitgeist so radikal wie bodenständig die Leviten liest.

VVK: 29,00 € (inkl. 10% VVK-Gebühr) AK: 34 €

Herman van Veen & Ensemble „Neue Saiten Tour 2019“

SO – 14-04-2019 * 20 Uhr  Bürgersaal Hüttlingen

Komponist, Maler, Sänger, Clown, Violinist und, vor allem, melancholischer Chansonnier In seinem Genre ist Herman van Veen vollkommen einzigartig. Seine Kreativität und Energie ist schier unerschöpflich. Mit seinem unverwechselbaren poetisch geprägten Charme mag er in emotional kalt gewordenen Zeiten wie diesen ein Auslaufmodell sein, Möglicherweise erklärt jedoch gerade dieser Umstand die außergewöhnliche Anziehungskraft und den Erfolg seiner Kunst. Obwohl er seit über 50 Jahren im Musikgeschäft ist, bis heute 179 Alben, 25 DVDs und siebzig Bücher veröffentlicht hat, dachte van Veen niemals auch nur einen Moment daran, sich von seinem künstlerischen Anspruch zu verabschieden und sich Trends zu fügen. Herman van Veen kommt 2019 zurück nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. In 86 Städten wird Herman van Veen mit seinen Musikern auftreten. Scheinbar mühelos singt er sein Repertoire in fünf Sprachen. Kein anderer Holländer wird in den internationalen Theatern so gefeiert wie er. Nie weiß man, was Herman spielen wird.  Mit auf Tour sind Weltklassegitarristin Edith Leerkes, Sängerin und Geigerin Jannemien Cnossen, Perkussionistin Wieke Garcia und Bassvirtuose Kees Dijkstra.


VVK: 55,00 € (inkl. 10% VVK-Gebühr) AK: 60 €

Gankino Cirkus „Die letzten ihrer Art“

FR – 10-05-2019 * 20 Uhr Forum Hüttlingen

„Die Letzten ihrer Art“ heißt das Bühnenprogramm, mit dem die Gruppe „Gankino Circus“ landauf, landab für Furore sorgt. Der Titel trifft den Nagel auf den Kopf: vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinzieller Wahnsinn – wo, bitteschön, gibt’s das heute noch? Rasante Melodien, schräger Humor und charmante Bühnenfiguren sind die zentralen Zutaten ihres einzigartigen Konzertkabaretts – ein Genre, das die Ausnahmekünstler aus dem fränkischen Dietenhofen nicht nur erfunden, sondern mittlerweile zur kultverdächtigen Kunstform erhoben haben.

VVK: 19,80 € (inkl. 10% VVK-Gebühr) AK: 23 €

Carmela de Feo „La Signora“ „Die Schablone in der ich wohne“

MI – 22-05-2019 * 20 Uhr  Forum Hüttlingen

La Signora, der Nachtspeicher aus dem Süden Italiens, die Callas des Akkordeons unterwegs im Auftrag der Bespaßung. Das Leben als Showgirl hat sie sich einfacher vorgestellt. Und in jeder Show stellt sich die immer gleiche Frage: „War das jetzt endlich der Durchbruch?“ Fest steht jedoch nur, dass La Signora nicht von dieser Welt ist, sondern eine „Außeritalienische.“ Schräg wie der schiefe Turm von Pisa, farbenfroh wie die Sixtinische Kapelle, fertig wie das Colosseum, heißer als der Heilige Stuhl, so ist La Signora. Mit der Grazie neapolitanischer Eseltreiber tanzt sich La Signora durch ihr neues Programm. 
Ein Abend an dem Herzen gebrochen und Seelen verkauft werden.
Die Schablone in der ich wohne: „Komm rein dann kannste rausgucken!“

VVK: 19,80 € (inkl. 10% VVK-Gebühr) AK: 23€

KOMBITICKET – alle Veranstaltungen und frei übertragbar
129 EURO (incl.10% VVKGebühr)

Vorverkauf: Rathaus Hüttlingen, Tel.: 07361-977814,
E-Mail: christina.bauhammer@huettlingen.de//
Touristik-Service Aalen, Tel.: 07361-522359//
Kreissparkasse Geschäftsstelle Hüttlingen, Tel.: 07361-5080//
Bücherei Henne, Tel.: 07361-71263




Hüttlinger Kleinkunstfrühling 2019

Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer.