Kommunale Schulferienbetreuung in den Sommerferien 2018

Auch in diesem Jahr wird wieder eine kommunale Ferienbetreuung für eine Woche in den Sommerferien im Hort an der Alemannenschule, bei einer Mindestteilnehmerzahl von 7 Kindern, angeboten.

Die Betreuung in den Sommerferien wird im Zeitraum vom 03.09.2018 – 07.09.2018 für die Schüler der Klassenstufen 1 – 6 angeboten.
Buchbar ist immer nur die gesamte Woche ganztags oder nur am Vormittag. Näheres entnehmen Sie bitte den Anmeldeformularen.

Anmeldeschluss ist am 01.06.2018



Anmeldeformulare erhalten Sie ab sofort im Hort an der Alemannenschule, im Schulsekretariat der Alemannenschule sowie im Rathaus der Gemeinde Hüttlingen bei Frau Hirth, Zimmer 22.

Auch können Sie das Anmeldeformular hier herunterladen:

Formular Sommerferienbetreuung

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular vollständig aus.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Hirth, Tel. 07361/9778-22 , Mail: laura.hirth(at)huettlingen.de oder Frau Rettenmeier, Tel. 07361/9778-16, Mail: monika.rettenmeier(at)huettlingen.de.








Rückblick 2018 - Pfingstferienbetreuung


Entdeckungstour durch Hüttlingen

In den Pfingstferien waren zwei Betreuerinnen mit 10 Kindern gemeinsam unterwegs um Hüttlingen zu erforschen und neu zu entdecken.
Unsere erste Station war das Heimatsmuseum in Niederalfingen. Dort haben wir viel Interessantes erfahren. Frau Seibold erzählte mitreißend und interessant, wie man in Hüttlingen und Umgebung früher gelebt, gearbeitet und gespielt hat.
Um wieder in die Jetzt-Zeit zurückzukommen, hatten wir eine sehr spannende und informative Führung bei der Feuerwehr. Herr Jörg und seine Kollegen haben keine Mühe gescheut den Kindern eindrücklich die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr zu schildern. Natürlich durfte auch eine Fahrt mit dem "roten Auto" nicht fehlen, was allen einen riesigen Spaß gemacht hat.
Zum Abschluss gab es noch etwas ganz Besonderes: Bei Herr Lohmann von "Eiskunst" konnten wir lernen, wie richtig leckeres Eis hergestellt wird, welche Zutaten benötigt werden, wie kalt Eis gelagert wird und natürlich auch, wie es schmeckt! Nachdem wir das alles erfahren durften haben wir festgestellt: Eis schmeckt immer!!!
Natürlich durften in unserer gemeinsamen Zeit auch Erkundigungstouren durch den Ort nicht fehlen, genauso wie Basteln und Spielen.
Ganz, ganz vielen herzlichen Dank an alle, die sich für uns Zeit genommen und sich auf uns eingelassen haben. Für uns alle war es eine wunderschöne Zeit und wir freuen uns auf die Fortsetzung in den Sommerferien.

Rückblick 2018 - Osterferienbetreuung

Ferienbetreuung der Gemeinde Hüttlingen in den Osterferien 2018

Mit Spiel, Spaß und Basteleien fand in diesem Jahr vom 3. bis 6. April 2018 die Osterferienbetreuung im Hort der Alemannenschule statt. Unter dem diesjährigen Ferienmotto „Entdeckungstour durch Hüttlingen“ konnten 22 Kinder im Alter zwischen 6 – 12 Jahren Eindrücke in der Gemeindebücherei, sowie im Rathaus mit persönlicher Führung von Herrn Bürgermeister Ensle, sammeln. Auch der Besuch des Naturfreibades in Niederalfingen war ein interessanter und aufschlussreicher Programmpunkt in dieser Freizeit. Weitere Angebote, wie das Basteln von Perlenigeln und das Backen von süßen Muffigeln begeisterte alle Teilnehmer. Mit einem abschließenden Ferienquiz und dem Verzehr der „süßen“ Igel endete eine erlebnisreiche Ferienwoche.

Rückblick 2017

Thema: "Freundschaft mit den Bienen"
Mit den Bienen unterwegs sein und sie näher kennen zu lernen war das Ziel in der ersten Woche der Ferienbetreuung vom Hort an der Alemannenschule.
Deshalb gab es ein Bienenquiz, wurden Bienenhotels gebaut und auch Bienen gebastelt und sogar gebacken.
Wie zutraulich Bienen sein können und wie wertvoll sie für uns Menschen sind, haben wir zum Abschluss unserer Woche bei einem Besuch beim Imker erfahren.
An einen sehr spannenden und interessanten Vormittag mit Herrn Weber haben wir entdeckt, dass Bienen richtige Freunde sein können und es sich lohnt, viel Blumen und Planzen im Garten zu haben, um den Insekten Nahrungsquellen anzubieten. Vielen ganz herzlichen Dank für die schöne Zeit!!
Es war eine rundum schöne und fröhliche Woche.


Thema: "In der Natur unterwegs"
In der zweiten Woche wollten wir draußen und im Wald unterwegs sein.
Deshalb gab es eine Schnitzeljagd, Waldspiele, wurden Waldmobile und Namenschilder gebastelt und ein Bilderrahmen angefertigt. Wir hatten eine sehr aktive und abwechslungsreiche Zeit miteinander und erlebten die Natur in vielfälltiger Weise.



Rückblick 2016

Thema: „Als Naturforscher unterwegs“ 

Dieses Jahr waren zwei Erzieherinnen mit elf Kindern gemeinsam unterwegs um zu erforschen, wie vielseitig  "Natur" aussehen kann.
In dieser gemeinsamen Zeit haben wir entdeckt was gesund ist, was alles wächst und welche Tiere in unserer Umgebung leben.
Bei einer sehr spannenden und interessanten Führung mit Herrn Daum in der Heimatsmühle durften wir bestaunen was sich hinter diesen alten Gemäuern verbirgt und wie das Korn zu Mehl wird.
Bei der Bäckerei Puscher durften wir das Mehl weiterverarbeiten und leckere Brezeln, Pizzen und Rouladen backen.
Am nächsten Tag ging es zu Schäfer Hegele. Hautnah konnten wir die Tiere erleben und bestaunen und jeder durfte selbst ein Bild filzen. Auch gab es jede Menge leckere "Schafe" zu essen.
Zum Abschluss stürzten wir uns alle in die Fluten des Kochers und mit Herr Kowatsch durften wir in eine sehr faszinierende und fremde Wasserwelt eintauchen.

Einen ganz herzlichen Dank möchten wir hiermit allen aussprechen, die sich auf das Abenteuer mit uns eingelassen und den Kindern dadurch eine wunderschöne Zeit geschenkt haben.

Rückblick 2015

Thema: "Reise um die Welt"

Mit einer Schatzkarte die in einer Flaschenpost steckte, startete bei der diesjährigen Ferienbetreuung unsere "Reise um die Welt" .
Nachdem wir uns "verwandelt" hatten ging es mit einer Schnitzeljagd los. Die Cowboys verfolgten die Spuren der Indianer und dann vertilgten alle gemeinsam "Bären" als Beute.
16 Kinder mit ihren zwei Betreuerinnen rätselten jeden Tag welcher Erdteil heute besucht wird. Mit unserem Starterlied waren wir alle schnell an Ort und Stelle.
In toller Gemeinschaft erfuhren wir viel Neues über die verschiedenen Kontinente, bastelten Traumfänger, Regenmacher und Windspiele, machten Quiz, viele passende Spiele und einen Ausflug zum Känguru. Gemeinsam erlebten wir, wie schwer es ist mit Stäbchen umzugehen und probierten auf einer Holzscheibe chinesisch zu schreiben.
Zum Glück kamen wir wieder zurück nach Europa und fanden schließlich auf der Burg unseren Schatz. Eine Pinjata, die einen super Abschluss für eine geniale Zeit bildete.
 Vielen Dank an alle Kinder, die sich in ihrer Unterschiedlichkeit, so wertvoll eingebracht haben, dass die Woche ein unvergessliches Erlebnis für uns alle bleibt.

Rückblick 2014

Thema: „Im Abenteuerland des Handwerks!“

Eine Woche Abenteuer, Überraschungen, Spiele und vieles mehr. Die Kinder der kommunalen Ferienbetreuung machten einen Besuch in der Heimatsmühle und bekamen eine spannende und vielseitige Führung von Herrn Daum, erfuhren hierbei viel über Getreide und wie sorgfältig Mehl hergestellt wird.
Nach den Kühen, Schweinen, Pferden und einer Brezelpause (danke an Frau Ladenburger!) waren sich die Kinder einig: „Das war der beste Tag!“.
Damit nicht genug, fuhr uns netterweise das Busunternehmen Lang hin und zurück. Auf der einen Seite haben wir die Herstellung des Mehls erlebt, nun fehlte uns noch die Weiterverarbeitung.
In der Bäckerei Stollenmeier durften wir in den Alltag eines Bäckers reinschnuppern, der an einem Tag bis zu 2.500 Brezeln bäckt. Voller Stolz durften die Kinder ihre eigenen Brezeln backen, danach gehen lassen, Lauge drauf – einschneiden nicht vergessen, salzen und rein in den Ofen. Au lecker – und ofenwarm mit nach Hause nehmen!
Mittwochs bekamen wir eine Einführung von Frau Danner in das Schnitzhandwerk und mit viel Geduld brachte sie unseren Kindern das Schnitzen bei.  Das ging so weit, dass die Kinder gar nicht mehr gehen wollten. Die Zeit verging wieder wie im Fluge.
Nun fehlte uns nur noch der Abenteuer-Wunder-Weg. Nach Neuler durften wir mit dem Busunternehmen Weis fahren. Strahlende 13 Kinder im Bus – „Wow, ein ganzer Bus nur für uns!“ Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle!
Wir danken Allen, die uns so toll unterstützt haben. Sie haben die Kinder sehr glücklich gemacht. Auch vielen Dank an Birgit Bux für die Unterstützung.

Kerstin Friedenberg