. Impressum .
. Kontakt .
. Suche .
. Start .

Kommunale Schulferienbetreuung in den Oster-, Pfingst- und Sommerferien

Im Hort an der Alemannenschule findet seit 2009 eine kommunale Schulferienbetreuung für Kinder aus den Klassen 1 – 6 statt.

Es wird jeweils eine Woche in den Oster-, Pfingst- und Sommerferien, bei einer Mindestteilnehmerzahl von 7 Kindern, angeboten. Sollte eine Ferienbetreuung in den Oster- oder Pfingstferien nicht zustande kommen, weil die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, wird das Angebot der Ferienbetreuung in den Sommerferien, um die jeweils nicht zustande gekommene Woche, erweitert.


Schulferienbetreuung im Schuljahr 2016/17:

Die Betreuung wird in den Sommerferien in der Woche vom 04.-08.09.2017 angeboten. Buchbar ist immer nur die gesamte Woche ganztags oder vormittags. Näheres entnehmen Sie bitte den Anmeldeformularen.

Der Anmeldeschluss ist
-    für die Osterferien am 03.03.2017
-    für die Pfingstferien am 28.04.2017
-    für die Sommerferien am 02.06.2017


Hier finden Sie die Formulare:

- Sommerferien


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Hirth, Tel. 07361/9778-22 oder Frau Rettenmeier, Tel. 07361/9778-16.

Hinweis:
Sollte die Ferienbetreuung in den Osterferien nicht zustande kommen, wird das Angebot der Sommerferienbetreuung auf die Woche vom 28.08.-01.09.2017 ausgeweitet. Sollte die Ferienbetreuung in den Pfingstferien auch nicht zustande kommen wird das Angebot um die Woche vom 21.-25.08.2017 erweitert. Kommt die Betreuung in den Osterferien zustande, nicht aber in den Pfingstferien, wird zusätzlich zur letzten Sommerferienwoche die zweitletzte Ferienwoche vom 28.08.-01.09.2017 angeboten. Auch ein Zustandekommen der Sommerferienbetreuung ist an die Mindestteilnehmerzahl von 7 Kindern geknüpft.

Rückblick 2016

Thema: „Als Naturforscher unterwegs“ 

Dieses Jahr waren zwei Erzieherinnen mit elf Kindern gemeinsam unterwegs um zu erforschen, wie vielseitig  "Natur" aussehen kann.
In dieser gemeinsamen Zeit haben wir entdeckt was gesund ist, was alles wächst und welche Tiere in unserer Umgebung leben.
Bei einer sehr spannenden und interessanten Führung mit Herrn Daum in der Heimatsmühle durften wir bestaunen was sich hinter diesen alten Gemäuern verbirgt und wie das Korn zu Mehl wird.
Bei der Bäckerei Puscher durften wir das Mehl weiterverarbeiten und leckere Brezeln, Pizzen und Rouladen backen.
Am nächsten Tag ging es zu Schäfer Hegele. Hautnah konnten wir die Tiere erleben und bestaunen und jeder durfte selbst ein Bild filzen. Auch gab es jede Menge leckere "Schafe" zu essen.
Zum Abschluss stürzten wir uns alle in die Fluten des Kochers und mit Herr Kowatsch durften wir in eine sehr faszinierende und fremde Wasserwelt eintauchen.

Einen ganz herzlichen Dank möchten wir hiermit allen aussprechen, die sich auf das Abenteuer mit uns eingelassen und den Kindern dadurch eine wunderschöne Zeit geschenkt haben.

Rückblick 2015

Thema: "Reise um die Welt"

Mit einer Schatzkarte die in einer Flaschenpost steckte, startete bei der diesjährigen Ferienbetreuung unsere "Reise um die Welt" .
Nachdem wir uns "verwandelt" hatten ging es mit einer Schnitzeljagd los. Die Cowboys verfolgten die Spuren der Indianer und dann vertilgten alle gemeinsam "Bären" als Beute.
16 Kinder mit ihren zwei Betreuerinnen rätselten jeden Tag welcher Erdteil heute besucht wird. Mit unserem Starterlied waren wir alle schnell an Ort und Stelle.
In toller Gemeinschaft erfuhren wir viel Neues über die verschiedenen Kontinente, bastelten Traumfänger, Regenmacher und Windspiele, machten Quiz, viele passende Spiele und einen Ausflug zum Känguru. Gemeinsam erlebten wir, wie schwer es ist mit Stäbchen umzugehen und probierten auf einer Holzscheibe chinesisch zu schreiben.
Zum Glück kamen wir wieder zurück nach Europa und fanden schließlich auf der Burg unseren Schatz. Eine Pinjata, die einen super Abschluss für eine geniale Zeit bildete.
 Vielen Dank an alle Kinder, die sich in ihrer Unterschiedlichkeit, so wertvoll eingebracht haben, dass die Woche ein unvergessliches Erlebnis für uns alle bleibt.

Rückblick 2014

Thema: „Im Abenteuerland des Handwerks!“

Eine Woche Abenteuer, Überraschungen, Spiele und vieles mehr. Die Kinder der kommunalen Ferienbetreuung machten einen Besuch in der Heimatsmühle und bekamen eine spannende und vielseitige Führung von Herrn Daum, erfuhren hierbei viel über Getreide und wie sorgfältig Mehl hergestellt wird.
Nach den Kühen, Schweinen, Pferden und einer Brezelpause (danke an Frau Ladenburger!) waren sich die Kinder einig: „Das war der beste Tag!“.
Damit nicht genug, fuhr uns netterweise das Busunternehmen Lang hin und zurück. Auf der einen Seite haben wir die Herstellung des Mehls erlebt, nun fehlte uns noch die Weiterverarbeitung.
In der Bäckerei Stollenmeier durften wir in den Alltag eines Bäckers reinschnuppern, der an einem Tag bis zu 2.500 Brezeln bäckt. Voller Stolz durften die Kinder ihre eigenen Brezeln backen, danach gehen lassen, Lauge drauf – einschneiden nicht vergessen, salzen und rein in den Ofen. Au lecker – und ofenwarm mit nach Hause nehmen!
Mittwochs bekamen wir eine Einführung von Frau Danner in das Schnitzhandwerk und mit viel Geduld brachte sie unseren Kindern das Schnitzen bei.  Das ging so weit, dass die Kinder gar nicht mehr gehen wollten. Die Zeit verging wieder wie im Fluge.
Nun fehlte uns nur noch der Abenteuer-Wunder-Weg. Nach Neuler durften wir mit dem Busunternehmen Weis fahren. Strahlende 13 Kinder im Bus – „Wow, ein ganzer Bus nur für uns!“ Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle!
Wir danken Allen, die uns so toll unterstützt haben. Sie haben die Kinder sehr glücklich gemacht. Auch vielen Dank an Birgit Bux für die Unterstützung.

Kerstin Friedenberg

 

Hintergrund anzeigen Inhalt anzeigen