. Impressum .
. Kontakt .
. Suche .
. Start .

25 Bremer Stadtmusikanten

Das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ erzählt von 4 Tieren (Hahn, Katze, Hund und Esel), die ihrem Besitzer infolge ihres Alters nicht mehr nützlich waren und daher getötet werden sollten. Es gelingt ihnen zu entkommen, worauf sie sich zufällig treffen. Alle folgen dem Vorschlag des Esels, Stadtmusikanten in Bremen zu werden.

Auf dem Wege nach Bremen entdecken sie ein Räuberhaus und mit ihrem lauten Gejohle und Geschrei vertreiben sie die Räuber, sodass sie ihr Nachtlager bei vielen Speisen und Getränken im Räuberhaus aufschlagen. In der Nacht vertreiben sie nochmals einen Räuber und es gefiel ihnen so gut, dass sie bleiben wollen und mit ihrem Geschrei und Krächzen Weltruhm als Bremer Stadtmusikanten erlangen.

Josef Vogel
Fachsenfeld

Hintergrund anzeigen Inhalt anzeigen