. Impressum .
. Kontakt .
. Suche .
. Start .

14 Troll

Unternimmt man eine Fahrt durch Norwegen, so begegnet man Trollen auf Schritt und Tritt. Sie sind kleine, gedrungene, erdfarbene Wesen mit mächtigen Knollennasen und zerschlissener Kleidung. Am Julfest der Wintersonnwende sieht man des Nachts die Trollhügel in ihrer glänzenden Pracht und auf ihnen tanzen und feiern die Trolle. Manche Trolle kommen auch in die Stuben der Menschen. Für diese Nacht übernehmen sie das Regiment in den Menschenstuben und feiern, singen und tanzen ausgelassen.

Unter den Trollen gibt es solche, die den Menschen freundlich gesonnen sind, aber die Bekanntschaft von Trollen können nur Menschenkinder machen, die an einem Sonntag um die Mittagszeit geboren sind. Es gibt aber auch Trolle, die böse sind. Man sagt ihnen nach, für Krankheit, Tod und Ernteausfälle verantwortlich zu sein. Erst wenn das erste Sonnenlicht am Horizont erscheint, ziehen sich die Trolle wieder in ihre Höhlen tief in den menschenleeren Wäldern und Fjorden Norwegens zurück.


Helmut Heger
Oberkochen


Hintergrund anzeigen Inhalt anzeigen